Wir hoffen Ende Mai auf Nachwuchs!

Chronik F-Team

 

04.11.2020 - 9 Wochen - der Abschied ist gekommen

Nun ist der Abschied gekommen und die Vorbereitungen dafür wurden nach und nach getroffen. Die Kuscheldecken wurden eingekuschelt. Die Zuchtabnahme durch den Zuchtwart erfolgte. Sämtliche Unterlagen wurden zusammengestellt. Die letzten Fragen mit den neuen Familien wurden besprochen. Aufgrund der Corona-Situation war es für die neuen Familien leider nicht möglich, den persönlichen Kontakt mehrfach zu ermöglichen. Zum Glück gibt es heutzutage viele andere Möglichkeiten, um den Kontakt zu halten und alle Fragen zu besprechen.
Die neuen Familien haben mit großer Freude ihre Welpen erwartet und konnten es kaum erwarten, ihre Babys abzuholen. Am Sonntag wurden Fredo und Fanny abgeholt, am Montag trat Finnley seine Heimfahrt an, Dienstag durfte Fritz zu seiner neuen Familie und Mittwoch wurde Filly heimgeholt. Alle Welpen sind gut in ihren neuen Familien angekommen und fühlen sich wohl.
Für uns ist der Abschied immer sehr emotional, da wir eng verbunden sind mit unseren Hunden. Aber es wird hoffentlich kein Abschied für immer sein. Zumindest haben wir schon viele Fotos erhalten und freuen uns darüber sehr! Vielleicht dürfen wir uns mal auf ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen Hund freuen.

21.10.2020 - Unsere F´s sind sieben Wochen bei uns

Nun sind bereits sieben Wochen seit der Geburt unserer F´s vergangen. Jetzt haben die Welpen auch ihre Namen bekommen: Fritz, Fredo, Finnley, Filly und Fanny Fang. Der erste Ausflug mit dem Auto stand auch bereits auf dem Plan. Auch dieses Mal nicht ohne Grund - Mareike Wegner kam wieder zu Besuch und brachte ihre Kamera mit. Die Ergebnisse gibt es dann demnächst zu sehen. Die kleine Autofahrt haben die Welpen zusammen in der Hundebox prima mitgemacht.
Der Alltag der Kleinen ist nunmehr der reinste Kindergarten. Zwischen den Mahlzeiten, inzwischen 4 Stück, wird gespielt und getobt im Garten oder im Freigehege miteinander. Nichts ist vor ihnen sicher, alles wird zum spielen oder knabbern verwendet. Der Tunnel ist bestens geeignet für Fangspiele. Die täglichen Aufenthalte sind soweit ausgedehnt, dass die Welpen, je nach Wetterlage und Temperatur, am Stück bis zu 90 Minuten draußen sind. Die Wachperioden sind inzwischen deutlicher länger geworden. Beendet wird dann alles durch die plötzlich eintretende Müdigkeit.
In Vorbereitung der Stubenreinheit werden die Welpen gezielt zum Erledigen ihrer "Geschäfte" angehalten, indem wir sie vor und nach den Mahlzeiten hinausbringen. Wobei die Mahlzeiten draußen gereicht werden. Vor Antritt der Nachtruhe müssen die Welpen ebenfalls noch einmal raus, damit über Nacht keine großen Überraschungen auftreten und somit der Innenauslauf sauber bleibt. Natürlich klappt dies nicht immer. Trotzdem dürften bereits die ersten Grundsteine gelegt sein für die neuen Familien.

14.10.2020 - Unsere Babys sind sechs Wochen jung

Das Fünferteam ist nun immer länger im Freigehege und nutzt die Zeit ausgiebig zum toben, spielen und umhertollen. Obwohl das Wetter in den letzten Tagen sehr regnerisch war, mussten die Welpen zeitweise draußen sein. Auch das gehört zur Gewöhnung. Aber Regen stört sie überhaupt nicht. Sie ließen sich dadurch in ihren Spielen nicht stören. Inzwischen bekommen die Welpen zwei vollwertige Mahlzeiten. Deva säugt ihre Babys nun nicht mehr so häufig. Nun stehen auch die Namen fest. Die Rüden heißen Finnley, Fredo und Fritz. Die Hündinnen heißen Fanny Fang und Filly.

07.10.2020 - Fünf Wochen jung

In dieser Woche kam der erste Besuch von den zukünftigen neuen Familien. Tagsüber dürfen die Welpen nun ins Freigehege. Die Gewöhnung erfolgte allmählich von einigen Minuten bis zu knapp 60 Minuten. Täglich wird die Zeit verlängert. Für die Welpen ist das sehr aufregend. Plötzlich weht ihnen der Wind um die Nase, die Sonne scheint auf das Fell oder der Regen durchfeuchtet das Fell. Geräusche von Flugzeugen, Autos, Hundegebell u.a. werden ständig von ihnen wahrgenommen. Die Welpen spielen ausgiebig zusammen oder entdecken Spielzeug. In dieser Woche wurde angefangen, eine Fleischmahlzeit einzuführen. Aller Anfang ist schwer, aber allmählich klappt es von Tag zu Tag immer besser. Deva säugt weiterhin. Jetzt tragen die Kleinen bereits ihre ersten farbigen Halsbänder. Im Wohnzimmer ist die Wurfbox umfunktioniert worden und hat einen Auslauf. Die Welpen sind jetzt aktiver und nehmen alles um sich herum bewusst wahr.

30.09.2020 - das 5-Team ist vier Wochen jung

In der vierten Lebenswoche haben die Welpen einen Entwicklungsschub hinsichtlich ihrer Bewegungen gemacht. Sie laufen nun ziemlich sicher, springen und flitzen umher. Unter einander gehen die Rangeleien schon ordentlich zur Sache. Es wird geknurrt und gebellt, dem vermeintlichen Gegner in die Ohren oder Rute gebissen und daran gezerrt. Das Geschrei des Opfers ist natürlich groß. Immerhin sind nun die Zähne da und verursachen mächtig Schmerzen, wenn diese zum Einsatz kommen. Deva versorgt ihre Welpen noch ausschließlich selbst. Die ersten kleinen Fleischmahlzeiten wird es demnächst geben. Mittlerweile werden die ersten kleinen äußeren Unterschiede sichtbar. Bei einem wird das Fell etwas länger oder lockiger, bei dem anderen ist der Kopf breiter oder die Schnauze ist bereits etwas länger. Am 30. September 2020 wurde der erste kleine Ausflug für ein paar Minuten in den Garten gestartet. Die Welpen waren von den Eindrücken kein bisschen beeindruckt. Im Gegenteil, es wurde alles gleich inspiziert und neue Möglichkeiten des Spiels entdeckt.

Schwupps - drei Wochen sind vorbei

In dieser Woche haben die F´chens einen regelrechten Entwicklungssprung vollzogen: Seit dem letzten Wochenende sind die Augen komplett geöffnet und die Welpen können Geräusche wahrnehmen und reagieren darauf. Die Alltagsgeräusche in unserem Haushalt lernen die Babys nun kennen. Inzwischen sind sie schon etwas länger wach und beschäftigen sich bereits unter einander mit kleinen Rangeleispielchen. Dabei werden weiterhin die Bewegungskoordinationen geübt. Das klappt von Tag zu Tag immer besser. Trotzdem fällt der ein oder andere dabei einfach zur Seite, weil alles doch noch nicht so funktioniert. Die Welpen könnte man stundenlang beobachten, wenn man nicht noch den normalen Alltag hätte. Deva versorgt ihre Babys noch immer ganz allein, obwohl die ersten Zähnchen durchgebrochen sind. Wie bei Babys, ist das auch bei den Welpen mit eventuellen Unwohlsein/Jammern verbunden.

16.09.2020 - Wir sind zwei Wochen jung

Am 14.09.2020 haben sich die Augen angefangen zu öffnen. Das ist ein Prozess von insgesamt mehreren Tagen. In ein paar Tagen werden die Kleinen ihre Welt mit offenen Augen erkunden können. Die Welpen werden von Deva weiterhin selbständig versorgt und behütet. Die täglichen Gewichtszunahmen sind enorm - die Babys sehen alle pummlig aus. Nicht nur das Gewicht nimmt stetig zu, sondern auch die Größe der Welpen. Der Alltag besteht überwiegend immer noch aus trinken, schlafen und mittlerweile den ersten Steh- und Laufübungen. Geübt wird tatsächlich jede Bewegung, damit diese irgendwann auch mal klappt. Sitzen klappt bisher am besten. Geschlafen und gekuschelt wird immer noch gern zusammen in einem Knäuel. Das Fell ist auch schon etwas länger geworden. Dadurch sehen die Kleinen schon etwas plüschiger aus. Wir freuen uns sehr, dass die Welpen sich so toll entwickeln.

09. September 2020 - Die F´s sind eine Woche jung

Deva hat ihre Welpen in der ersten Woche prima versorgt und kümmert sich hervorragend um ihre Kleinen. Sie ist im Umgang sehr vorsichtig und fürsorglich. Die Welpen haben sich in der ersten Woche sichtlich entwickelt. Ihre Geburtsgewichte sind mehr als verdoppelt worden. Nicht nur an Gewicht haben die Kleinen zugelegt, sondern auch bereits an Größe. Alle fünf Welpen sind vom Gewicht und der Größe zur Zeit ähnlich entwickelt. Nach einer Woche besteht das Leben der Welpen zwar noch aus schlafen und trinken, jedoch sind die Bewegungen vom robben inzwischen zu ersten kleinen Laufbewegungen übergegangen. Sobald alle F´s satt und zufrieden sind, liegen alle aneinander gekuschelt und träumen vor sich hin.

Scully ist nun zum ersten Mal Oma geworden. Ihre Enkelkinder durfte sie jedoch bisher nicht näher anschauen oder beschnüffeln. Deva hat ihre eigenen Regeln aufgestellt und hat Scully unmissverständlich klargemacht, dass sie auf Abstand bleiben muss.

Deva ist zum ersten Mal Mama geworden - Fíve-Team ist da!

Pünktlich zum Geburtstag unserer Tochter Fiona kam unser F-Wurf zur Welt - am 02. September 2020. Deva ist zum ersten Mal Mama geworden. Die Geburt verlief vom ersten sichtbaren Anzeichen bis zur Geburt des letzten Welpen unkompliziert. Insgesamt wurden drei Rüden und zwei Hündinnen geboren. Deva ist eine Vorzeigemama und ist sehr besorgt um ihre Babys. Sie kümmert sich sehr vorbildlich. Die Welpen haben ihren Start ins Leben hervorragend gemeistert.

Deva und ihren Welpen geht es sehr gut. Wir freuen uns, dass wir wieder fünf Welpen in den ersten neun Wochen ein Stück ihres Lebens begleiten dürfen. Unseren wöchentlich kleinen Einblick in die Entwicklung der Welpen behalten wir natürlich bei.